WAS IST TYP-2-DIABETES MELLITUS?

Typ-2-Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, bei der die Verstoffwechselung des Zuckers gestört ist. Die WHO schätzt, dass Diabetes 2016 die siebthäufigste Todesursache war.

Typ-2-Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselstörung, die sich langsam entwickelt und durch einen krankhaft erhöhten Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist. Typ-2-Diabetes mellitus entsteht, wenn die Bauchspeicheldrüse nicht ausreichend Insulin produziert oder der Körper das Insulin nicht wirksam nutzen kann um Blutzucker in Energie umzuwandeln (Insulinresistenz). Typ-2-Diabetes mellitus kann häufig das Ergebnis von Übergewicht und mangelnder körperlicher Aktivität sein. Zusätzlich begünstigen Faktoren wie Rauchen, Bluthochdruck und genetische Veranlagung die Erkrankung. Um die hohen Blutzuckerwerte zu normalisieren, kann die Umstellung auf eine gesündere Ernährung und mehr Bewegung helfen, doch in vielen Fällen reicht das nicht aus.

QUICK FACTS

In Österreich sind derzeit 600.000 Menschen an Diabetes mellitus erkrankt

Alle 50 Minuten stirbt in Österreich ein Mensch an den Folgen von Diabetes

Diabetes ist eine der Hauptursachen für Erblindung, Nierenversagen, Herzinfarkt, Schlaganfall und Amputation der unteren Extremitäten

Dank der ständigen Erforschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe, stehen heute zahlreiche Medikationen zur Blutzuckerspiegelsenkung zur Verfügung. Wir von MSD sind stolz, dass wir mit unserem langjährigen Forschungsprogramm dazu beigetragen haben, einen wichtigen und innovativen Beitrag zur Behandlung von Typ-2-Diabetes mellitus geleistet zu haben.