MSD stellt seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hautkrebs-Früherkennungs-App SkinScreener zur Verfügung

WIEN, 29. April 2021 – MSD Österreich stellt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Jahreslizenz der Hautkrebs-Früherkennungs-App SkinScreener zur Verfügung, beginnend mit Mai, dem Awareness Monat für Melanome.

MSD setzt mit der Kooperation von medaia und der SkinScreener App ein starkes Zeichen zur Erkennung und Bekämpfung von Krebs. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von MSD Österreich haben durch die Partnerschaft die Möglichkeit, Hautveränderungen und
Muttermale auf Anzeichen von bösartigen Hautveränderungen mittels einer innovativen App
zu screenen. Damit möchte das Unternehmen das Bewusstsein für Hautkrebs in den eigenen Reihen schärfen, denn die Gesundheit der MitarbeiterInnen hat bei MSD einen sehr hohen Stellenwert.

„Das Melanom der Haut beginnt in der Regel als pigmentierter Fleck, der mit der Zeit erhaben wird und knotig werden kann. Eine Diagnose die etwa 1500mal pro Jahr in Österreich gestellt wird. Je früher Veränderungen erkannt werden desto besser ist das. Seit Ausbruch der COVID-19 Pandemie kam es dazu, wie auch internationale Studien bestätigen, dass mitunter bösartige Veränderungen der Haut nicht oder zu spät erkannt wurden. Deshalb rücken wir bei MSD das Thema Hautkrebs gemeinsam in den Fokus,“ erläutert Dr. Andreas Bracher, Medical Affairs Lead Oncology, MSD Österreich
 

„Die Krebsvorsorge ist ein äußerst wichtiges Thema, das uns sehr am Herzen liegt. Ganz besonders in diesen herausfordernden Zeiten der Pandemie. Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Vorsorge nicht zu kurz kommt und regelmäßige Kontrolluntersuchungen wahrgenommen und eingehalten werden. Zusätzlich zum jährlich empfohlenen Vorsorgetermin beim Hautarzt, bieten wir diese Ergänzung zur Risikoeinschätzung nun zusätzlich an,“ bekräftigt Andrea Kurz, Business Unit Director Oncology, MSD Österreich.


Die mobile App SkinScreener bietet eine schnelle, genaue und zuverlässige Möglichkeit, das persönliche Risiko von Hautveränderungen (Muttermale, Hautflecken) ganz einfach mit der Kamera des Smartphones zu bestimmen. SkinScreener ist EU-weit als Medizinprodukt zertifiziert und beurteilt das Risiko für bösartige Hautveränderungen und Krebsvorstufen. Benutzerinnen und Benutzer erhalten als Ergebnis eine sofortige Risikoabschätzung zu Ihrer Hautveränderung.

Gründer Dr. Michael Tripolt, MPH Dermatologe, Univ. Klinik Graz dazu: “Einer von 5 Menschen erkrankt an Hautkrebs. Mit unserer App, die EU-weit als Medizinprodukt zugelassen ist, erhält der Nutzer ein kostengünstiges Tool, um überall und sofort das Risiko von Hautveränderungen beurteilen zu können. SkinScreener stellt so die smarte Ergänzung zur jährlich empfohlenen hautärztlichen Untersuchung dar. Einfach runterladen und mittels der kostenlosen Scans testen. In seiner Haut steckt man ein Leben lang – Früherkennung rettet Leben!“


Über MSD
Seit mehr als 125 Jahren forscht MSD an Arzneimitteln und Impfstoffen zur Bekämpfung der weltweit bedeutendsten Erkrankungen – mit der Mission, die Welt und das Leben von Menschen und Tieren zu verbessern. Das Unternehmen setzt sich aus Überzeugung für die Gesundheit der Patienten und der Bevölkerung ein, indem es den Zugang zu Versorgungslösungen durch langfristige Strategien, Programme und Partnerschaften verbessert. Heute ist MSD führend in der Forschung zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, die Menschen und Tiere bedrohen – darunter Krebs, Infektionskrankheiten wie HIV und Ebola sowie neue Tierkrankheiten – mit dem Anspruch, eines der weltweit führenden forschenden biopharmazeutischen Unternehmen zu sein. Seit Mai 2020 ist das Wiener Biotech Unternehmen Themis ebenfalls Teil des Konzernverbunds und fokussiert sich auf die Erforschung und Entwicklung von Impfstoffen und Immunmodulationstherapien für Infektionskrankheiten und Krebs. MSD ist die kurze Firmenbezeichnung vom Merck Sharp & Dohme Ges.m.b.H. und die österreichische Tochtergesellschaft von Merck & Co., Inc., mit Hauptsitz in Kenilworth, New Jersey, USA.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.msd.at und folgen Sie uns auf TwitterLinkedIn und Facebook.

Kontakt
Alexandra Kunsch, MSc
Lead Communication Oncology & Vaccines

Merck Sharp & Dohme Ges.m.b.H
THE ICON VIENNA
Turm A, 20. Stock
Wiedner Gürtel 9-13
1100 Wien
www.msd.at


alexandra.kunsch@merck.com
M +43 664 5236905